Reglement der VFL-Tippmeisterschaft

§ 1 Teilnehmer

Abs. I:

In der offiziellen Tipprunde befinden sich grundsätzlich alle aktiven Tippligisten.

Abs. II:

Da der Werdegang der aktiven Tippliga auf lange Zeit nie berechenbar ist, kann von Absatz I bei Notwendigkeit abgesehen werden.

 

§ 2a Tipps

Abs. I:

Die Tipp-Abgabe zur offiziellen Tipp-Meisterschaft läuft beim Internetanbieter KICKTIPP und bietet jetzt die Möglichkeit, alle relevanten Spiele (Bundesliga, DFB-Pokal, internationale Spiele, weitere Pflichtspiele der Borussia) stets aktuell, bis kurz vor Spielanpfiff tippen zu können.

Abs. II:

Der Veranstalter trägt Sorge, die entsprechenden Spiele rechtzeitig einzustellen.

Abs. III:

Bei nicht rechtzeitiger Abgabe des jeweils aktuellen Tipps, besteht keine Chance mehr, für dieses Spiel Punkte einzuholen.

 

§ 2b Tipp des letzten Saisonspiels

Abs.: I:

Das letzte Meisterschaftsspiel der Borussia, wird von allen offiziellen Tippern erst nach Beendigung des vorletzten Meisterschaftsspiels getippt.

Abs. II:

Die Tippabgabe erfolgt gemäß aktueller Platzierung, beginnend mit dem Tabellenführer. Die jeweils schlechter Platzierten, erfahren den Tipp der Besserplatzierten.

 

§ 3 Spiele

Abs. I:

Es werden alle Pflichtspiele Borussia Mönchengladbachs für die offizielle Meisterschaft verwendet. Bei einem Pflichtspiel handelt es sich immer um ein Spiel, welches von einem Verband angesetzt wurde und somit ausgetragen werden muss. Keine Pflichtspiele sind hingegen alle Spiele, die der Klub selbst vereinbart.

Abs. II:

Wird ein Pflichtspiel der Borussia von einem Verband nachträglich annulliert, fällt die Partie aus der Wertung. Die Neuansetzung fließt hingegen in die offizielle Meisterschaft ein.

Abs. III:

Wird ein Pflichtspiel der Borussia vor regulärem Ende abgebrochen und das bis dahin bestehende Resultat vom Verband gewertet, fließt die Partie in die offizielle Meisterschaft ein. Kommt es jedoch zur Neuansetzung, gilt die gleiche Verfahrensweise wie beim „annullierten Spiel“ aus Absatz II.

Abs. IV:

Von Absatz I kann in Ausnahmefällen abgesehen werden, wenn ein anderes Spiel für eine Entscheidung sorgen muss.

 

§ 4 Titel

Abs. I:

Der punktbeste Tipper wird offizieller Tippmeister. Bei Punktgleichheit zählt der Tippspiegel in folgender Reihenfolge: Goldtipps, bei Gleichheit Differenztipps, bei Gleichheit halbrichtige Tipps.

Abs. II:

Bei exakter Gleichheit in allen Rubriken, entscheidet das DFB-Pokalendspiel mit weiteren 2 Ersatztipps. Insofern auch dort keine Entscheidung fällt, entscheidet dann erst das 1. und jedes weitere VFL-Spiel der folgenden Saison.

 

 § 5 Die „Ewige Tabelle“

Für den Gesamtstand werden alle erreichten Punkte durch die Anzahl der abgelieferten Tipps dividiert. Der Punktschnitt ist ausschlaggebend für die Platzierung im Gesamtklassement. Bei Punktschnittgleichheit entscheiden die Anzahl getippter Spiele. Dann erst der Tippspiegel (Goldtipps, Differenztipps etc.)

 

§ 6 Das Kleine Gremium

Das Kleine Gremium ist eine Einrichtung für weniger vorrangige Angelegenheiten in der Tipliga. Es entscheidet in der Hauptsache über Dinge des Tippwettbewerbs. Es steht mit der offiziellen Meisterschaft an sich nicht in Verbindung, die Zusammensetzung mit Achim Meyendriesch, Guido van de Lageweg und Dirk Heesen resultiert jedoch aus dem Gründungsspiel der offiziellen Runde.

 

§ 7a Teilnahmegebühr

Im Verlauf des Wettbewerbs wird ein Startgeld in Höhe von 10 Euro durch den Veranstalter erhoben.

 

§ 7b Gewinn und Verlust

Abs. I:

Die zwei Letzten der Schlusstabelle entrichten weitere 5 Euro.

Abs. II:

Auf den Meister entfallen 50 Euro, auf den Zweiten 30 Euro und auf den Drittplatzierten 20 Euro Gewinn.

 

§ 8 Pokal

Abs. I:

Der offizielle Tippmeister erhält zum letzten Saisonspieltag einen Silberpokal. Bei Titelverlust ist dieser dem neuen Meister entsprechend wieder zur Verfügung zu stellen. Status des Wanderpokals.

Abs. II:

Der Pokal geht nach endgültiger Beendigung  der offiziellen Tipprunde in den Besitz des Rekordmeisters über. Gibt es zwei oder mehrere, zählt die Anzahl getippter Spiele, bei Gleichheit zählt der Tippspiegel (Goldtipps usw.)

 

§ 9 Regeländerungen

Abs. I:

Das Regelwerk unterliegt ständigen Schwankungen. Um den Standard aktuell und verbesserungsfähig zu halten, können ausdrücklich nur im Rahmen des Kleinen Gremiums Änderungen der Regeln vorgenommen werden.

Abs. II:

Alle weiteren aktiven Tippligisten haben erst dann Mitspracherecht, wenn das Kleine Gremium entscheidet, die Angelegenheiten auf die gesamte Tipliga zu erweitern.