Superliga - 3. Spieltag

GEPARDEN MEYENDRIESCH

0 : 0

BRESCHE HUßMANNS

Bigtoe - Müller, Udokai, Rachehemd, Lenders, Hose (60. Kleinen), Schlfleck, Monogramme, Hinten, Dasbao (76. Guiseppe), Spätzle

Tapalovic - Hanzen, Prosieben, J. Goertsches - Evers, L. Goertsches, Ben Alles, Bogen, Pink, Kubschka (67. Öl), Jott (85. Krawumm)

Tore: keine
 
Gelb: Lenders / -
Zuschauer: 27.500
 

Im Duell gegen den letztmaligen Liga-Dritten Bresche Hußmanns, gelang Aufsteiger Geparden Meyendriesch immerhin ein Achtungserfolg durch ein 0:0-Unentschieden. Der einzige Treffer von Hose wurde aberkannt.

 

SCHMITZ KATZEN

0 : 0

BRENDELER REDNEX

Schmicko - Look, J. Bitter, Hirop, Kindler, Bremen, Keens (65. R. Müller), Gleumes, Zwegert, Siegtorson
(79. S. Hinckers), Zielke

Spacko - Beck, Al Dente, Wash (46. Kulada), Fu Natcho (70. di Figgiano), Ömesöns, Chile, Lamäng, Isoleros, E`Faglioli, Rasputin

Tore: keine
 
Gelb: Siegtorson / E`Faglioli
Zuschauer: 36.500
 

Ein heißes Duell lieferten sich die Schmitz Katzen und die Brendeler Smurfers. Am Ende hieß es torlos Unentschieden. Unterm Strich waren damit beide Seiten zufrieden.

 

HEESEN MAGICS

0 : 0

BRENDELER SMURFERS

Hörnsema - Moll, Gelb, Po-See, Little Joe, min Yungh (68. Capulet), Lapalu (80. Baby Q), an der Bar, Schaschko, Sippzehn, Wlandowski

Blaubär - Mönch, Gido, Zong, Gyros, Gender, Vartan (63. Falkoin), Bazinga, Fucker (63. Schalala), Playboy, Samuel

Tore: keine
 
Gelb: an der Bar / Vartan, Playboy
Zuschauer: 72.300
 

Die Heesen Magics hatten den Meister der beiden letzten Jahre zu Gast und auch in dieser Partie fiel nicht ein einziger Treffer. Volles Risiko wurde hier aber auch beiderseits nicht gespielt.

 

LAGEWEGER BÄREN

0 : 0

WEFELS FLYERS

Toeveningen - Zoombier, Möhrkori, Erdbeeren, Dunkelmut (58. Yamasol), Fack (77. Selte), Doubleseven, F. Toeveningen, Kurva, Philoppe, Fährlich

Kessels - Ghandi II, Hubri, Scholl, Einerbahn (46. Reiher), Herons, Alex, Paschi, We (69. Mané), Raus, Champ

Tore: keine
 
Gelb: Doubleseven / Kessels
Zuschauer: 46.000
 

In der Vandeburg-Kampfbahn in Lageweg empfingen die Bären Aufsteiger Wefels und diktierten von vorne herein das Geschehen. Die Gäste hatten lediglich eine Torchance. Der Gastgeber versiebte eine Reihe von Möglichkeiten.

 

GILLETTE HOFFMANN

0 : 0

STENZEL SOCKS

Zurwemme – Uff, Ferkeling, Zonk (66. Luis), Schluckebier, Mentos, Haarlos, Vuvuzela, Caspar, Hefedriver, Chappi (77. Saka)

Faltenmonster - Muschibaba, Tutnix, Klingelling, Hoden, Harrassipussi (74. Mumpitz), Tränenflüssigkeit – Törtchen (79. Watson), Winselkrinte, Dumdidam, Thx

Tore: keine
 
Gelb: Mich Uff / -
Zuschauer: 52.100
 

Das Tagesergebnis von 0:0 stellte sich auch in der Partie der Gillette Hoffmann gegen die Stenzel Socks ein. In einer fair geführten Auseinandersetzung war die Punkteteilung letztlich gerecht.

 

STÖCKER SNOBS

3 : 0

HIRSCHLER HÜHNCHEN

Katzenberger - Sami H., Kwekkeboom, Dangerous, Versemmel, Sensoson, Embokko, Mukhtar (80. Yu), Gnabry (85. Green), Simon, Sahne

Krismes - Nocheinson, T. Bitter, Brömsklöten (77. Kurt), Brezel, Criensmann, Veedel, Brendocino, Gednochson, Jonsi (64. Guru), Agne

Tore: 1:0 Gnabry (62.), 2:0 Simon (69.), 3:0 Dangerous (88.)
 
Gelb: - / T. Bitter, Brendocino Gelb-Rot: Criensmann
Zuschauer: 64.900
 

Die große Ausnahme entpuppte sich auf der Stöckeraner Alm, wo die Hausherren das Spiel mit 3:0 souverän gewannen. Selbst hier waren zur Halbzeit noch keine Treffer gefallen, dann aber platzte der Knoten.

 

EBERHARTER KRÄHEN

0 : 0

KOSSIZIN HAIE

Fernandez - Zarate, Moses (60. Hirscher), Astronautovic, Tapete, Alaba, Lloris, Bayjuttka, Obafemi, Emwendu (70. Sandokan), Tschiskale

Vimolu - Ista, Cleber, Dori, Brutalo (57. Büffel), Beyer (87. Bitch), Mori, Kossimo, Connor, Moritzo, Finca

Tore: keine
 
Gelb: - / Mori Rot: Tapete
Zuschauer: 46.700
 

Die siebte und letzte Begegnung zwischen Eberharter und Kossizin, verzeichnete sage und schreibe das 6. torlose Unentschieden des Spieltags. Uwe Tschiskale traf in der Nachspielzeit die Latte.

 

TABELLENSTAND SP G U V TORE PKT QF
1. Stöcker Snobs 3 2 1 0 12:4 7 UAL
2. Stenzel Socks 3 2 1 0 8:4 7 UAL
3. Geparden Meyendriesch 3 2 1 0 8:5 7 UAL
4. Eberharter Krähen 3 1 2 0 6:2 5  
5. Wefels Flyers 3 1 1 1 5:4 4  
6. Heesen Magics 3 1 1 1 4:3 4  
7. Brendeler Rednex 3 1 1 1 3:2 4  
8. Schmitz Katzen 3 1 1 1 7:7 4  
9. Kossizin Haie 3 1 1 1 3:4 4  
10. Bresche Hußmanns 3 1 1 1 6:8 4  
11. Lageweger Bären 3 1 1 1 3:6 4  
12. Brendeler Smurfers 3 0 1 2 5:8 1  
13. Gillette Hoffmann 3 0 1 2 4:10 1 AB
14. Hirschler Hühnchen 3 0 0 3 2:9 0 AB
 
 
 
Nach der Gesamtrunde spielen die oberen Vier im FINAL-FOUR noch ein Rückspiel gegeneinander.
Die Plätze 1 bis 3 erreichen die UA-LIGA, die Plätze 13 und 14 steigen ab. Die Relegation entfällt.

 

 

SUPERLIGA-TORSCHÜTZEN Treffer
   
1. Thx (Stenzel Socks) 4
2. King Spätzle (Geparden Meyendriesch) 3
3. Gerda Bremen (Schmitz Katzen) 2
3. Lireu Sahne (Stöcker Snobs) 2
  -
  -