UA - LIGA
Saison 2018/19

7. SPIELTAG

 

BLOODY BÜSCHELS - WEFELS FLYERS  ( 3 : 1 ) 4 : 2
 

BLO: Murcks - Loos, Ocher, Ballbesitz, Olek (76. Wingen) - Retiker, Spension, Sprünglich, Sung - Ipperbrief, Genspargel
(86. Lanz)

WEF: Püllmanns - Scholl, Gandhi II, Strux, Spritzer - Alex (46. Herons), Paschi (72. Domme), Krombacher, Chappi,
Gleumes, Champ

 
Tore: 1:0 Genspargel (12.), 1:1 Alex (24.), 2:1 + 3:1 Ipperbrief (37./45.), 3:2 Krombacher (71.), 4:2 Retiker (90.)
 

Die Bloody Büschels konterten die Wefels Flyers geschickt aus und zerstörten deren Träume vom Gewinn der internationalen Meisterschaft. Nach dem Ausgleich durch Alex keimte Hoffnung im Lager der Flyers auf, doch bid zur Pause erhöhte Ipperbrief per Doppelschlag schon auf 3:1. Krombacher traf und die Flyers drängten danach, doch es half nichts.

 
39.000 Zuschauer (ausverkauft) - Erlenpark
Gelb: Ballbesitz / Spritzer

 

KNOPS PINGELS - BEENEN AG  ( 2 : 1 ) 2 : 3
 

KNO: Wessel - Cyliax, Redder, Straschitz, Wattenfall (65. Paul) - Sturm, Wosab, Weber - Beier, Geisler (75. Zlatan), Kurat

BEE: 
Nulle - Betrug, Sturmovernichto, Ciere, Topf, B. Pfanne (66. Mann) - Reinda, Beschissen, Nudel Toto - Ster
(15. Torofabriko), Siegbar

 
Tore: 0:1 Siegbar (22.), 1:1 Kurat (31.), 2:1 Beier (45.), 2:2 Nudel Toto (78.), 2:3 Topf (88.)
 

Die Knops Pingels unterlagen dem PFB-Meister aus Beenen mit 2:3 und scheiterte dabei auch an den eigenen Nerven. Straschitz sah schon in der 22. Minute Rot. Danach bot der Gastgeber auch in Unterzahl viel Gegenwehr, lag bis zur Pause sogar vorne. Mit fortwährender Spieldauer aber riss Beenen die Partie an sich und drehte das Resultat um.

 
71.000 Zuschauer (ausverkauft) - Pluto-Dom
Gelb: Wattenfall, Beier / Reinda Rot: Straschitz

 

MAJO MUCKIES - HEESEN MAGICS  ( 1 : 1 ) 3 : 1

 

MAJ: Bezzo - Schiller, Enheim, Rizzio, Cook - Schmidt, Page, di Montezemolo (88. Krüger), Machez (71. Zetsche) - Ive,
Federighi

HEE: Hörnsema - Stecken, Vartan, Däschwitzer, Parookaville - Brendocino, Gordon (67. Immer), Bogen, Mad
(80. Maschane) - Finca, Jott

 

Tore: 0:1 Jott (20.), 1:1 di Montezemolo (39.), 2:1 Ive (60.), 3:1 Page (68.)

 

Munter war die Partie der Majo Muckies gegen die Heesen Magics. Der Gastgeber revanchierte sich für die 0:1-Pleite im Hinspiel und siegte verdient mit 3:1. Die Majoraner waren das bessere Team. Die Magics hatten aber ebenfalls gute Möglichkeiten, hier zumindest remis zu spielen. 

 

51.000 Zuschauer (ausverkauft) - Cranger Cathedral
Gelb: Rizzio / Däschwitzer

 

GAIDA SONS - BRESCHE HUßMANNS  ( 4 : 1 ) 6 : 3

 

GAI: Donald - Channel, Vatter, Dagobert, Gabriel - Leibrand, Krämer, Hirschhausen (73. Clonney), Schlonz - Günter
(87. Hayek), Brigida

HUß: Tapalovic - Starek, Krömer, Prosieben, J. Goertsches - Haarlos, Busch (70. Baltes) - Wontorra (70. Pink),
L. Goertsches - Shittu, Manca

 
Tore: 0:1 J. Goertsches (8.), 1:1 Günter (17.), 2:1 Brigida (37.), 3:1 Krämer (44.), 4:1 Leibrand (56.), 4:2 Wontorra (57.),
5:2 Brigida (65.), 6:2 Dagobert (77.), 6:3 Manca (89.)
 

Schon bis zur Pause gab es bei den Gaida Sons ein Torfestival gegen die Bresche Hußmanns und am Ende hieß es 6:3 in der Villa Kunterbunt. Das Stadion platzte aus allen Nähten, als die Niederlagen der Wefels Flyers und der Knops Pingels bekannt wurden. Die Sons hatten dadurch vorzeitig die UA-Champions-League gewonnen.

 
30.000 Zuschauer (ausverkauft) - Villa-Kunterbunt
Gelb: Vatter / Manca


TABELLE - SPIELTAG 7              
               

PL / TEAMS

SP

G

U

V

TORE

DIFF

PKT

1. GAIDA SONS

7

5

1

1

19:14

5

16

2. WEFELS FLYERS

7

3

3

1

22:11

11

12

3. KNOPS PINGELS

7

3

2

2

14:13

1

11

4. MAJO MUCKIES

7

3

2

2

11:11

0

11

5. BLOODY BÜSCHELS

7

3

1

3

16:18

2

10

6. BEENEN AG

7

2

1

4

16:18

2

7

7. BRESCHE HUßMANNS

7

2

0

5

14:20

6

6

8. HEESEN MAGICS

7

1

2

4

4:11

7

5

 

 

 

Torschützen der UA-Saison  
1. Champ (Wefels Flyers) 9 Treffer
2. Hoppy Kurat (Knops Pingels) 7 Treffer
3. Craig Federighi (Majo Muckies) 5 Treffer
3. Nudel Toto (Beenen AG) 5 Treffer
3. Lollo Brigida (Gaida Sons) 5 Treffer
3. Phil Ipperbrief (Bloody Büschels) 5 Treffer
3.