UA - LIGA
Saison 2019/20

4. SPIELTAG

 

BRESCHE HUßMANNS - MAJO MUCKIES ( 0 : 0 ) 0 : 4
 

HUß: Tapalovic - J. Bitter, Krömer, Prosieben, Baltes - Haarlos (60. Manca), Busch (60. Lingen) - Wontorra, L. Goertsches - Shittu, Pink

MAJ: Bezzo – Schiller, Enheim, Rizzio, Cook (70. Stadler), Schmidt, Page, di Montezemolo, Machez, Ive (63. Banderas), Federighi

 
Tore: 0:1 Rizzio (59.), 0:2 Page (65.), 0:3 Banderas (69.), 0:4 Federighi (88.)
 

Innerhalb von 10 Minuten perfektionierten die Majo Muckies den Auswärtserfolg bei der Bresche Hußmanns. Rizzio eröffnete den Reigen und mit Page, dem eingewechselten Banderas und Federighi, folgten weitere drei Torschützen. Der Ex-Internationale-Champion wahrte durch den Sieg eine Minimalchance für die Rückrunde im United Association.

 
52.300 Zuschauer (ausverkauft) - Ludwig-Jahn-Kampfbahn
Gelb: Pink (HUß) / Cook (MAJ)

 

LAGEWEGER BÄREN - STEGI TIGERS ( 1 : 0 ) 3 : 0
 

LAG: Krismes - Queen, Helders, Kuletschi, Movik - di Figgiano, Kwenzen, an der Bar (69. Juffernbruch) - Thx, Gleumes, Wlandowski (88. Katitten)

TIG: Leines - Ben Hur, Magnum, Kojak, Modo (66. Casanova) - Fantomas, Don Quichote (71. Baba), Mr. T, Fuzzi - Hulk, Hercules

 
Tore: 1:0 + 2:0 + 3:0 Wlandowski (38./74./89.)
 

Das Spitzenduell zwischen den Lageweger Bären und den Stegi Tigers, wurde zur absoluten Gala von Robert Lewandowski. Der Stürmer der Hausherren sicherte mit drei Toren den so wichtigen Sieg des PFB-Teams im Kampf um die internationale Krone. Kurios auch, dass alle Treffer per Kopf erzielt wurden.

 
81.000 Zuschauer - Vandeburg-Kampfbahn
Gelb: keine (LAG) / Ben Hur, Magnum (TIG) Rot: Hulk

 

STENZEL SOCKS - JACKY MAGENTA

( 2 : 2 )

3 : 4

 

STE: Lüllen - Paul, Schütteln, Puh, Hoden - Tutnix (75. Watson), Eglise, Klinggeling, Sippzehn - Randicz, Törtchen (75. D`Artangan)

JAC: Illek - Al-Saleh, Höttges, Bösinger - Langheim, Nemat, Wössner, Obermann, Sommer (77. Sauerland) - Clemens, Lehner (54. Streibich)

 

Tore: 0:1 Sommer (22.), 1:1 Tutnix (30.), 2:1 Randicz (35.), 2:2 Wössner (45.), 3:2 Törtchen (49.), 3:3 Clemens (76.), 3:4 Streibich (87.)

 

Mit einem hart erkämpften 4:3-Sieg erklomm Jacky Magenta im Stenzeler Irockendock die Spitze in der UA-Liga und überwintert dort als Herbstmeister. Das SFV-Team lag zweimal zurück, drehte die Partie aber durch sehenswerte Treffer in der Schlussphase. Clemens zum Ausgleich und Streibich zum 3:4, trafen.

 

58.260  Zuschauer (ausverkauft) - Irockendock
Gelb: Klinggeling (STE) / Nemat (MAG)

 

GILLETTE HOFFMANN - KNOPS PINGELS

( 0 : 0 )

0 : 0

 

HOF: Zurwemme - Uff, Luis, Alaba, Rampe - Chile, Hefedriver (80. Zülibad), Vuvuzela, Süß - Chappi, Juppkes (67. Zonk)

KNO: Wessel – Cyliax, Redder, Straschitz, Paul - Sturm (69. Kopernikus), Wosab, Weber (87. Zlatan) - Beier, Geisler, Kurat

 
Tore: keine
 

Obwohl es größtenteils eine hochklassige Partie war, fielen im Wilkinsonpark zwischen Hoffmann und Knops keine Treffer. Chappi seitens der Gillette und Kurat bei den Pingels, hatten die größten Chancen im Spiel. Mit dem geholten Punkt treten beide Teams natürlich auf der Stelle und werden wohl nicht mehr ins Titel-Rennen eingreifen können.

 
52.500 Zuschauer - Wilkinsonpark
Gelb: Juppkes, Vuvuzela (HOF) / Straschitz (KNO)


TABELLE - UA LIGA                
                 

PL / TEAMS

 

SP

G

U

V

TORE

DIFF

PKT

1. JACKY MAGENTA

SFV

4

3

0

1

10:8

2

9

2. LAGEWEGER BÄREN

PFB

4

2

1

1

12:11

1

7

3. STEGI TIGERS

SFV

4

2

1

1

6:6

0

7

4. BRESCHE HUßMANNS

PFB

4

2

0

2

5:5

0

6

5. STENZEL SOCKS

PFB

4

1

2

1

8:7

1

5

6. MAJO MUCKIES

SFV

4

1

1

2

12:12

0

4

7. KNOPS PINGELS

SFV

4

0

3

1

4:5

1

3

8. GILLETTE HOFFMANN

PFB

4

0

2

2

6:9

3

2

 

 

Torschützen der UA-Saison  
1. Robert Wlandowski (Lageweg) 5 Tore
2. Karl Gleumes (Lageweg) 3 Tore
2. Pierre Randicz (Stenzel) 3 Tore
2. Dirk Wössner (Magenta) 3 Tore