UA - LIGA
Saison 2018/19

3. SPIELTAG

 

BEENEN AG - KNOPS PINGELS    (0 : 2) 0 : 2
 

BEE: Nulle - Betrug, Sturmovernichto, Werk, S. Pfanne - Mann, Bung, Beschissen (69. Topf), Nudel Toto - Torofabriko, Siegbar (71. Reinda)

KNO: Wessel - Cyliax, Redder, Straschitz, Paul - Sturm, Wosab (57. Kwiatkowski), Weber, Ockmann (89. Pfeiffer) - Geisler, Kurat

 
Tore: 0:1 Kurat (19.), 0:2 Geisler (37.)
 

Die Knops Pingels blieben erfolgreich und setzten sich beim PFB-Meister Beenen AG eindrucksvoll mit 0:2 durch. Hoppy Kurat und Lothar Geisler waren treffsicher. Die Gäste diktierten weitgehend das Geschehen und gastieren nun auf Rang 3

 
48.000 Zuschauer - Am Wonnehügel
Gelb: S. Pfanne, Torofabriko (MAJ) / Cyliax (KNO) Rot: Bung (Bee)

 

WEFELS FLYERS - BLOODY BÜSCHELS    (4 : 3) 6 : 3
 

WEF: Püllmanns - Scholl, Gandhi II, Strux, Spritzer - Alex (79. Domme), Paschi, Krombacher (85. Cole) - Chappi, Herons,
Champ

BLO: Murcks - Loos, Ocher, Ballbesitz, Terpickel (46. Brecht) - Retiker, Spension (70. von Uhr), Sprünglich, Sung - Ipperbrief, Genspargel

 
Tore: 0:1 Genspargel (12.), 1:1 + 2:1 Champ (17./23.), 2:2 Terpickel (30.), 3:2 Champ (31.), 3:3 Ipperbrief (43.), 4:3 Champ (45.), 5:3 Alex (77.), 6:3 Champ (89.)
 

Die Wefels Flyers hatten am Ende wenig Mühe mit den Bloody Büschels, die aber lange Zeit in Unterzahl spielten. Wefels ist neuer Zweiter und Stürmer Champ markierte 5 der 6 erzielten Treffer. Rekord in bisheriger UA-Geschichte.

 
49.885 Zuschauer - Heathrow (ausv.)
Gelb: Strux (WEF) / Terpickel, Retiker, Spension (BLO) Gelb-Rot: Genspargel (Blo)

 

HEESEN MAGICS - MAJO MUCKIES    (1 : 0) 1 : 0

 

HEE: Hörnsema - Po-See, Stecken, Däschwitzer (77. Harten), Parookaville (80. Urcle) - Brendocino, Gordon, Bogen, Quadrado - Finca, Jott

MAJ: Bezzo - Schiller, Enheim, Rizzio, Cook (56. Zetsche) - Schmidt, Page, di Montezemolo (79. Colao), Machez - Ive, Federighi

 

Tore: 1:0 Parookaville (6.)

 

Die Magics aus Heesen kamen zu einem sehr umkämpften 1:0-Sieg gegen die Majo Muckies. Die frühe Führung durch Samy Parookaville hatte bis zum Schlusspfiff Bestand.

 

76.500 Zuschauer - Rasta-Dome
Gelb: - (HEE) / di Montemenzolo (MAJ)

 

BRESCHE HUßMANNS - GAIDA SONS    (1 : 2) 3 : 4

 

HUß: Tapalovic - J. Bitter, Krömer, Starek, J. Goertsches (46. Fußbroich) - Haarlos, Busch, Wontorra, L. Goertsches - Shittu, Manca (75. Evers)

GAI: Donald - Channel, Vatter, Dagobert, Gabriel - Leibrand, Krämer (78. Hayek), Krüger, Schlonz - Burgsmüller, Brigida (90. Clooney)

 
Tore: 0:1 Burgsmüller (18.), 1:1 L. Goertsches (32.), 1:2 Leibrand (44.), 2:2 Shittu (59.),  3:2 Manca (69.), 3:3 Krüger (76.), 3:4 Brigida (88.)
 

Die Gaida Sons behielten in der Champions-League eine lupenreine Weste. In einem Drama-Duell gewannen die „Söhne“ in Hußmanns mit 3:4. Lollo Brigida traf in der Schlussphase.

 
52.300 Zuschauer - Ludwig-Jahn-Kampfbahn (ausv.)
Gelb: Shittu (HUß) / Channel (GAI)


TABELLE - SPIELTAG 3              
               

PL / TEAMS

SP

G

U

V

TORE

DIFF

PKT

1. GAIDA SONS

3

3

0

0

9:4

5

9

2. WEFELS FLYERS

3

1

2

0

10:7

3

5

3. KNOPS PINGELS

3

1

1

1

6:6

0

4

4. MAJO MUCKIES

3

1

1

1

4:4

0

4

5. BLOODY BÜSCHELS

3

1

1

1

6:7

1

4

6. HEESEN MAGICS

3

1

1

1

1:2

1

4

7. BRESCHE HUßMANNS

3

1

0

2

6:7

1

3

8. BEENEN AG

3

0

0

3

4:9

5

0