19. Verbandsauswahlspiel - 18. Mai 2019
Am Sportzentrum (Schmitz Katzen)

         
  PHANTASIEN (PFB)

(0:0) 1:2

SUERIEN (SFV)  
 
PFB-Auswahl
   

1 Kareem Hörnsema
Magics

 

 

   

 

 

 

2 Helmut Kindler
Katzen

 

3 Kurt Krömer
Bresche

 

4 Winnie Puh
Socks

   

 

 

 

10 Karl Gleumes (C)
Flyers
 

5 Daniel Nesseler
Bresche

 

8 Wod Katitten
Bären

   

 

 

 

    Chile
Gillette

 

 

Hein Juppkes
Gillette
 

Oliver Jott
Magics

 

Peter Zwegert
Gillette

 
SFV-Auswahl
   

1 Jeff Bezos (C)
Magics

 

 

   

 

 

 

4 Theo Redder
Muckies

3 Ken Wood
Matulas

 

2 Roberto Blanco
Novas

5 Phil Ipperbrief
Büschels

   

 

 

 

8 Jürgen Weber
Pingels
7 Hoppy Kurat
Pingels

 

6 Siegmar Gabriel
Sons

10 Lollo Brigida
Sons

   

 

 

 

 

9 Morgan Freeman
Hollywoods

 

11 Craig Federighi
Muckies

 

         
 
    74.500 (ausverkauft)    
         
    68. Min.: Kurt für Katitten
77. Min.: Little Joe für Juppkes
     
    62. Min.: Crange für Ipperbrief
83. Min.: Preuten für Freeman
     
    (Gelb) Chile - PFB
(Gelb) Freeman - SFV
     
    0:1 Craig Federighi (55.)
0:2 Hoppy Kurat (67.)
1:2 Chile (87.)
     
 
Spielbericht

Der PFB-Verband steht in dieser Spielzeit der Konkurrenz aus Suerien deutlich zurück. Nicht nur die UA-Liga stellte dies mit den vornehmlich schlechten Platzierungen der PFB-Teams deutlich unter Beweis, auch das insgesamt 19. Duell der Verbände, sprach eine eindeutige Sprache zugunsten der SFV-Auswahl.

Die Gäste diktierten im weiten Rund des Sportzentrums, der Heimstätte der Schmitz Katzen, das Geschehen. Schon im ersten Abschnitt geriet die PFB-Auswahl mehrfach in ärgste Gefahr. Doch Siegmar Gabriel und Lollo Brigida scheiterten am Keeper Hörnsema. Selbst hatten die Phantasier nicht eine nennenswerte Gelegenheit.

Zehn Minuten nach dem Wechsel flankte Jürgen Weber auf Craig Federighi und der Stürmer der Majo Muckies markierte per Kopfball aus 8m die Gäste-Führung. Diese konnte der Knopser Hoppy Kurat in der 67. Minute auf 0:2 ausbauen. Er reagierte nach Zuspiel von abermals Weber schneller als sein Gegenspieler Daniel Nesseler und schob halbhoch ins PFB-Tor ein. Hörnsema war an beiden Treffern machtlos.

In der 75. Minute hatten die Hausherren mit einem Drehschuss von Hoffmanns Peter Zwegert Pech, denn die Kugel landete am linken Innenpfosten, fand aber wieder den Weg zurück aufs Feld.

Drei Minuten vor Ende der Partie verwandelte Chile einen Freistoß von der Strafraumgrenze und verkürzte auf 1:2. Zu einer echten Ausgleichschance kam es aber nicht mehr und die SFV-Auswahl sicherte sich den Verbandstitel 2019.